Die Corona Pandemie hat auch die Feuerwehr Immenhausen zu erforderlichen Abstandsmaßnahmen gezwungen. Der reguläre Übungsdienst war von Anfang März bis Ende Juni komplett eingestellt. Es gab vereinzelt virtuelle Treffen, diese konnten aber natürlich eine praktische Ausbildung nicht ersetzen.

Am Vergangenem Freitag (26.06.) fand nach langer Pause endlich mal wieder ein Übungsdienst statt. Das Thema: Wasserentnahme offene Gewässer. Hierbei wird geübt wie man mit den Feuerwehrpumpen Wasser aus Seen, Teichen, Bächen und Flüssen Wasser ansaugen kann um es dann zu Löschzwecken einzusetzen.

Bei sommerlichen Temperaturen wurde am Kampteich und am Hoppenteich geübt. Um das Wasser nicht zu verschwenden wurde es mit Werfern wieder in den Teich zurück geworfen. Dies kam dann auch gleich noch den Fischen zu Gute, weil so eine Umwälzung und Sauerstoffanreicherung des Wassers geschah.

Natürlich wurden beim Übungsdienst und auch bei der anschließenden Abschlussbesprechung der erforderliche Mindestabstand zu den Kameraden eingehalten.